Mittwoch, 28. September 2016

Esme Tunic

Nach langem schmachten und anhimmeln im Netz, habe ich mir ein Herz gefasst und mir das Buch "Everyday style" von Lotta Jansdotter bestellt und ich habe es noch keine Sekunde bereut.
Es ist wunderschön gemacht und sehr inspirierend.




Bis jetzt habe ich mir 2x die Esme Tunic in XL genäht, wobei die einzige Änderung in einer Zugabe von 3cm in der vorderen Länge besteht. Ich bin von der Passform der Abnäher hellauf begeistert und werde diesen Schnitt sicher noch in verschiedensten Varianten nähen.



Das Kleid/Tunika schaut auch über engen Jeans oder zu Leggins toll aus und ist somit perfekt für den Herbst. 
Das Westerl ist ein Wembley Cardigan und ein Fixstern in meiner Garderobe.




Meine erster Versuch ist aus flutschiger und sehr schön fallender Viskose und wirkt dadurch mehr wie eine lange Bluse und wird von mir ebenfalls heiß geliebt.





Vorraussichtlich mein nächstes Projekt aus diesem wunderbaren Buch.

Ach ja, die Hose "Owyn" aus dem Buch habe ich mir auch gegönnt, aus Leinen. Ein Traum.
Fotos verpreche ich jetzt keine, da bin ich seit geraumer Zeit sehr lasch, aber vielleicht bessere ich mich ja... ; )



Bis dann Ihr Lieben!


Ich mache mich jetzt auf zu RUMS und Create in Austria





Mittwoch, 16. März 2016

Neuer Liebling

Mein neues Schatzi ist das Rio Shirt aus der Seamworkmag Jännerausgabe. 


 Genau genommen ist es ja eine Mischung aus Plantain und Rio.
Die langen Ärmeln und die Saumweite sind vom Plantain, der Rest ist Rio.




Die erste Variante (siehe unten) habe ich genau nach Anleitung und Schnitt genäht, das Shirt klebt aber fast wie eine Wursthaut an Bauch und Hüften. Für den Sommer, ohne Unterhemd wird es aber hoffentlich gehen.






Mit dem kurzen Wembley Cardi oder Malotty drüber macht sich das Shirt auch sehr gut.


Dieses Westerl habe ich auch bereits 3 mal genäht.





2 Exemplare gäbe es noch zu zeigen, aber die sind gerade in der Wäsche. ; )
Diese hier bringe ich aber sogleich rüber zu Create in Austria und zum MMM.


Bis dann Ihr Lieben!




Mittwoch, 17. Februar 2016

Oben mit


 Mal schnell während dem Telefonieren ; ) ein paar längst überfällige Fotos von meiner Malotty geknipst.
Genäht habe ich sie in Gr. 42 aus einem offensichtlich unzerstörbaren Fleecestoff, der eigentlich nur für´s Probemodel gedacht war, nun aber schon den ganzen Winter im Einsatz ist und mich unermüdlich wärmt.




Es war gar nicht so einfach, einen Pullischnitt zu finden, der sich gut über Kleidern, hier eines meiner Fanny Stich Versionen, tragen lässt, aber mit Malotty bin ich sehr zufrieden.





 Ohne Frage ist natürlich der Wembley Cardigan von Seamwork kleidertauglich.
Vor allem für die warmen Jahreszeiten möchte ich mir davon noch einige nähen.




Nun auf mit den beiden zum MMM und zu Create in Austria und weitere Inspirationen finden.

Bis dann ihr Lieben!


Dienstag, 16. Februar 2016

Von kleinen und großen Wölfen

Auch kleine Wölfe müssen ihre Mathe-Hausübungen machen... ; )




Ohren und Schwanz waren ursprünglich Teile eines Werwolfkostüms, das ich für mein großes Mädel, für eine Halloweenparty gemacht hatte, werden aber gerne als normale Wolfsverkleidung von ihrer kleinen Schwester getragen, wenn gerade kein Vollmond ist.; )




Noch schnell rüber damit zum creadienstag und zu Create in Austria


Bis dann ihr Lieben!


 


Mittwoch, 18. November 2015

Winterkleider

Mesa, mein Lieblingskleiderschnitt im heurigen Sommer, hat ernsthafte Konkurrenz von Fanni Stich bekommen, ein kostenloses Schnittmuster von Pech und Schwefel.


Fanni Stich hat Brustabnäher und ist somit für festere und wintertaugliche Stoffe wie Wevenit etc. für meine Figur besser geeignet. Außerdem mag ich den Ausschnitt  sehr gerne. 
Das Vorderteil passt ohne Änderungen in Gr. 44 wie angegossen, im Rückenteil musste ich einiges an Weite wegnehmen, in der Rückenlänge ist hier noch immer ein bissi zuviel Stoff.


Den Rockteil des Kleides habe ich in Weite und Länge ans Mesa Dress angeglichen, so gefällt es mir für mich besser.




Beim Probekleid hatte ich die vorgeschlagene Ärmelverarbeitung gewählt, bei allen folgenden nur den Saum umgeschlagen und mit dem Sägestich festgenäht. So kriegt man die Ärmel leichter unter eine Strickjacke.






Mein bislang 3. Kleid ist aus einem anschmiegsamen Strickstoff. Auch dieser funktioniert sehr gut für diesen Schnitt. In der Rückenlänge habe ich diesmal in Taillenhöhe 2 cm weggefaltet und jetzt sitzt es wirklich viel besser und ich bin im 7. Nähhimmel! : )


Bei den Leggins handelt es sich wieder um Manila vom Seamwork Magazin.

Ich hoffe, euch tun die Augen nicht weh von den vielen Grautönen, aber Bunt gefällt mir meist nur an anderen.


Noch flott zum MMM und zu Create in Austria hüpfen und wärmende Inspirationen finden.



Bis dann ihr Lieben!